Tauchgebiet Santiago

Auch wenn Korallen eher selten zu sehen sind können sich sie Kapverden durchaus mit anderen Topdestinationen wie dem Roten Meer messen.
Die angenehmen Wassertemperaturen zwischen 20 und 27 Grad und teilweise unglaublichen Sichtweisen sind nur einige Pluspunkte sieser Gansjahresdestination. Die beste Reisezeit ist hier ganzjährig. Für Anfänger ist deine Safari aufgrund von eventuellen Wellengang und Strömungen allerdings weniger geeignet.

Santiago und die benachbarten Inseln bieten dem Taucher alles, was das Herz begehrt:

Tourenhighlights um Santiago

PUNTA COVINHA
Riff mit bewachsenen Überhängen, fällt bis auf 80m ab. Häufig Mantabewegungen und andere Großfische. Spitzen-Spot für Mantabeobachtunen und Treffpunkt für Doktorfische, die sich vor stömungsexponierten Löchern im Fels versammeln.

PUNTA PRETA
Gleich mehrere gute Plätze warten in der Bucht von Tarafal auf den Taucher. Riff aus großen, mit bunten Krustenanemonen bewachsenen Felsformationen; Überhängen und Grotten. Im Torbogen, einem etwa 20m langen Tunnel normalerweise riesiger Schwarm Doktorfische.

BAIXA DE JANELA
Steilwand, häufig Hammerhaibegegnungen, auch Tigerhaie und Fuchshaie wurden hier gelegenlich gesichtigt

AFFENBUCHT
Große Grotte sowie kleine Höhlen mit Ammenhaien, tolle Nachttauchgänge

VOGELBUCHT
Bizarre Felslandschaften mit Steilwänden und einer Grotte; desöfteren wurden hier Walhaie gesichtet

Letzter Update: 21.04.2003